Scroll Top

Wie skaliert man SCRUM mit LeSS?

Kurzzusammenfassung

Das Large-Scale Scrum Framework (LeSS) basiert auf den Werten und Prinzipien des Scrum Guides und soll zur Vereinfachung von Organisationsstrukturen und Verbreitung einer unternehmensweiten Agilen Denkweise fĂŒhren. LeSS bietet einfache strukturelle Regeln und einen Leitfaden zur Anpassung von Scrum als Arbeitsweise in grĂ¶ĂŸeren Organisationen. Das Framework hilft bei der Skalierung von Produktteams und soll diese dazu befĂ€higen, die Zusammenarbeit zu optimieren, den grĂ¶ĂŸtmöglichen Kunden- und Unternehmenswert zu generieren, eigenverantwortlich und unternehmerisch zu handeln. Die Maximierung des Kundenwertes von LeSS ist nicht mit etwaigen Projektmanagement AnsĂ€tzen vereinbar.

LeSS unterscheidet zwei Konfigurationen. Basic LeSS fĂŒr 2 bis 8 Teams (10 – 50 Leute) und LeSS Huge fĂŒr mehr als 8 Teams und 50 Leuten, wobei LeSS Huge auf Basic aufbaut. Dabei ist wichtig, das mit diesem Ansatz die Idee des Testens, Experimentieren und Anpassen an die Eigenheiten einer Organisation gefördert werden soll. Einzelne Teams sollen zusammen mit dem Management Erfahrungen sammeln, bevor eine Skalierung angestoßen wird.

In diesem Produktorientiertem Ansatz ist das VerhĂ€ltnis von Product Owner zu Backlog zu Teams = 1:1:n. Damit ist der PO gesamtverantwortlich fĂŒr ein Produkt, welches an den Endkunden verkauft wird. Jedes Teammitglied leistet einen Beitrag zur Erreichung der Produktvision und handelt nach unternehmerischen GrundsĂ€tzen.

Die Frage nach der Unterscheidung zu anderen Frameworks kann in Kurzform mit dem Streben nach der Verringerung von KomplexitĂ€t durch FlexibilitĂ€t und AnpassungsfĂ€higkeit beschrieben werden. In dieser Hinsicht trĂ€gt es zu einem gewĂŒnschten „Downscaling“ von Strukturen und Prozessen bei. Der Fokus von LeSS liegt auf dem Agilen Mindset durch ein konsequentes Anwenden von agilen Werten und Prinzipien, der Einbeziehung von Kunden und auf das gesamte Produkt.

LeSS unterscheidet zwei Konfigurationen. Basic LeSS fĂŒr 2 bis 8 Teams (10 – 50 Leute) und LeSS Huge fĂŒr mehr als 8 Teams und 50 Leuten, wobei LeSS Huge auf Basic aufbaut. Dabei ist wichtig, das mit diesem Ansatz die Idee des Testens, Experimentieren und Anpassen an die Eigenheiten einer Organisation gefördert werden soll. Einzelne Teams sollen zusammen mit dem Management Erfahrungen sammeln, bevor eine Skalierung angestoßen wird.

In diesem Produktorientiertem Ansatz ist das VerhĂ€ltnis von Product Owner zu Backlog zu Teams = 1:1:n. Damit ist der PO gesamtverantwortlich fĂŒr ein Produkt, welches an den Endkunden verkauft wird. Jedes Teammitglied leistet einen Beitrag zur Erreichung der Produktvision und handelt nach unternehmerischen GrundsĂ€tzen.

Die Frage nach der Unterscheidung zu anderen Frameworks kann in Kurzform mit dem Streben nach der Verringerung von KomplexitĂ€t durch FlexibilitĂ€t und AnpassungsfĂ€higkeit beschrieben werden. In dieser Hinsicht trĂ€gt es zu einem gewĂŒnschten „Downscaling“ von Strukturen und Prozessen bei. Der Fokus von LeSS liegt auf dem Agilen Mindset durch ein konsequentes Anwenden von agilen Werten und Prinzipien, der Einbeziehung von Kunden und auf das gesamte Produkt.