Impediments – Blocker & Hindernisse für die Sprint-Arbeit

WAS IST EIN IMPEDIMENT?

Ein „Impediment“ oder zu Deutsch „Hindernis“ ist eine Störung, die das agile Team bei seiner Zielerreichung(Prozessierung einer User Story von „Offen“ zu „Erledigt“) behindert. Impediments können die verschiedensten Ausprägungen haben: Vom nicht möglichen Login in ein System bis hin dazu, dass bestimmte Kollegen nicht erreichbar sind. Ein Impediment sollte so schnell es geht zur Sprache gebracht werden. Dies kann zum Beispiel im Daily Scrum geschehen, aber natürlich auch unabhängig davon. In einem Scrum Team ist die Beseitigung von Hindernissen eine der Kernaufgaben des Scrum Masters. Dies bedeutet allerdings nicht, dass nur der Scrum Master diese Hindernisse beseitigen muss. Es sollte im Sinn der gesamten Unternehmung sein Impediments zu lösen. Außerdem sollte jedes Impediment grundsätzlich im Team besprochen werden, um die eigentliche Ursache des Problems zu identifizieren (z.B. ein Impediment Backlog, Root Cause Analysen).

Abhängig vom Erfahrungslevel des Teams kann der Umgang mit Impediments unterschiedlich sein:

 

VOR EINFÜHRUNG VON AGILEN METHODEN

Impediments sind in diesem Stadium häufig noch nicht transparent und werden vielleicht sogar bewusst ignoriert. Aus Angst vor den möglich Folgen werden Hindernisse verschwiegen und wenn sie einmal angesprochen werden, werden sie in der Regel nicht gelöst bzw. als Schwäche der Person ausgelegt, die sie angesprochen hat.

 

AM ANFANG DER EINFÜHRUNG VON AGILEN METHODEN

Das Ansprechen von Impediments wird, aktiv gefördert. Einige können gelöst werden und das Team beginnt zu realisieren wie sinnvoll das Ansprechen und die Beseitigung von Impediments ist. Es gewöhnt sich langsam daran sie bewusst zu kommunizieren.

 

TEAM MIT MEHR ERFAHRUNG IN DER ANWENDUNG VON AGILEN METHODEN

Das Ansprechen von Impediments ist gängige Praxis und geht einher mit einem Gefühl der psychologischen Sicherheit für die Teammitglieder. In der Regel werden Impediments auch eigenständig vom Team gelöst und besprochen. Es werden für bestimmte Hindernisse „Root Cause Analysen“ (Ursachen-Analysen) durchgeführt und die Teammitglieder nehmen wahr, wie wertvoll der aktive Umgang mit Impediments ist.

 

ERFAHRENE AGILE TEAMS

Das Ansprechen und Lösen von Impediments ist tief in der „Teamkultur“ verankert. Sowohl individuelle als auch teambezogene Impediments werden transparent gemacht und in Zusammenarbeit mit den richtigen Ansprechpartnern gelöst. Das Team setzt „Root Cause Analysen“ immer dann ein, wenn es Sinn macht. Ist ein Problem einmal nicht im Team zu lösen wird es entsprechend weitergeleitet.